Boeing räumte Softwareproblem bei Boeing 737 Max ein

März 12, 2019 Aus Von Norman Turner

Der US-Flugzeughersteller Boeing hat ein Softwareproblem bei Maschinen des Typs 737 Max eingeräumt, nachdem am Sonntag zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Monaten eine fast fabrikneue Maschine dieser Art in Äthiopien abgestürzt ist. Man arbeite an einer „Verbesserung der Software“, teilte Boeing am Montagabend (Ortszeit) mit.

Das Software-Update solle “in den nächsten Wochen” in der 737-Max-Flotte erfolgen. Boeing verwies darauf, dass die US-Luftsicherheitsbehörde FAA die Änderung des Computerprogramms bis April erwarte. Konkret geht es um ein Programm zur Fluglagestabilisierung (MCAS), bei dem es durch falsche Sensordaten zu Problemen kommen kann. Boeing betonte, dass die Piloten “immer in der Lage sind, die Flugkontrolle manuell außer Kraft zu setzen”. Die 737 Max sei “ein sicheres Flugzeug”.